Deutschlands größte Insel ...Rügen

Rügen an der Ostsee ist mit knapp tausend Quadratmetern die größte Insel Deutschlands. Das maritime Flair an der Ostsee ist einer der vielen Anziehungspunkte, daneben ist die idyllische Landschaft mit weitläufigem Strand, spektakuläre Kreideküsten, das Jagdschloss Granitz, nostalgische Alleen und malerische Fischerdörfer, die hier zu den Highlights gehören. Und es gibt viele weitere Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Rügen ... idyllische Trauminsel an der Ostsee

Auf der flächenmäßig größten Insel Deutschlands wohnen etwa 63.000 Menschen, von denen der überwiegende Teil im Hauptort Bergen sowie in Sassnitz, Putbus und Garz leben. Darüber hinaus gibt es auf Rügen noch mehrere anerkannte Ostseebäder wie Binz, Sellin oder Breege. Sie sind neben der verträumten Halbinsel Mönchgut perfekte Ausgangspunkte für eine abwechslungsreiche Zeit an der Ostsee – Leuchtturm und Seebrücken inklusive. Ob gemütlich beim Café im Strandbistro, auf einer Fahrradtour entlang der Küste, bei der Besichtigung der berühmten Kreidefelsen Königsstuhl bei Kap Arkona oder beim Klettern im Seilgarten: Familien, Paare und Singles erwartet ein spannender Urlaub auf einem der schönsten Flecken der Ostsee. Eine große Auswahl an Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäusern steht Urlaubern zur Verfügung, die von hier ihre Abenteuer auf der Insel an der Ostsee starten können.

Mit dem Rügendamm und der Rügenbrücke ist die Insel mit dem Festland verbunden, wo sich Stralsund als einladendes Tor befindet. Schon die Überfahrt über den Strelasund ist ein eindrucksvolles Erlebnis. Per Bahn oder Auto geht es auf der einen halben Kilometer langen Seebrücke über die Ostsee. Alternativ können Besucher auch mit der Fähre von Stralsund nach Altefähr übersetzen. Und schon hier erwartet Urlauber maritimes Flair pur. Die rege Hafenstimmung am Strand und romantische Backsteinbauten stimmen auf den Urlaub an der Ostsee ein. Hier gibt es wie überall auf der Insel schöne Hotels, die zum Erholungsurlaub an der Ostsee einladen.

Archäologische Funde von Gräbern und Opferstätten deuten darauf hin, dass die Insel schon in der Steinzeit besiedelt war. Ab dem 7. Jahrhundert herrschten die Ranen und entwickelten hier eine standhafte Siedlung. Im 12. Jahrhundert ging die Herrschaft an die Dänen über, zu deren Gebiet die Insel bis ins 19. Jahrhundert gehörte. Danach fiel die Insel in deutsche Hände, wo die Insel schließlich bleiben sollte. Im 19. Jahrhundert begann der Seebädertourismus an der Ostsee, von dem auch die Insel Rügen und seine vielen Dörfer profitierten. Der Hauptort Bergen befindet sich im Zentrum der Insel, genauer gesagt am nordöstlichen Rand der Hauptinsel. Hier gibt es reichlich Fachwerkhäuser zu bewundern. Im Wald Rugard befindet sich der beliebte Ernst-Moritz-Arnd-Turm, von dem aus man eine wunderbare Aussicht auf große Teile der Insel, den Strand und auf die Ostsee genießen kann. Ganz in der Nähe bietet die Inselrodelbahn einen großen Spaß für Kinder wie Erwachsene. Auf der Halbinsel Jasmund, nordöstlich von Bergen, befindet sich die Stadt Sassnitz, die als anerkannter Erholungsort an der Ostsee viel zu bieten hat. Die historische Bäderarchitektur im Kurviertel ist eines von vielen Design-Highlights des Ortes. Die Kreidefelsformation Königsstuhl befindet sich ebenfalls im Gemeindegebiet von Bergen an den spektakulären Steilküsten – es ist der berühmteste Küstenabschnitt der gesamten Insel. Die beeindruckende weiße Klippe am Strand lässt sich von dem Hochuferweg besichtigen, der Teil des Nationalparks Jasmund ist.

Rügen ... Natur erleben

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören neben dem Strand zweifellos die landschaftlichen Formationen der Insel. Die Steilküsten und Kreidefelsen an der nordöstlichen Küste sind landesweit berühmt und nicht umsonst ein Besuchermagnet der Ostsee. Bei einem Besuch im Nationalpark Jasmund können Besucher auf einer Wanderung bis zu den Klippen gelangen und von hier aus die weißen Felsen bewundern. Auch mit dem Fahrrad lässt sich das Gebiet gut erkunden – das Rad ist überhaupt ein nützliches Gefährt auf Rügen und beim Familienurlaub an der Ostsee. Ein dichtes Fahrradwegenetz erschließt auf etwa 800 Kilometern die Insel für Radler. Viele Vermieter von Ferienhäusern oder Ferienwohnungen bieten an der Ostsee kostenlose Leihräder an. Auch Hotels sind meist mit Rädern ausgestattet. Eine wunderschöne Tour entlang der Ostsee ist etwa die Runde von Binz gen Südosten der Insel. Hier streifen Radler mehrere Ostseebäder, fahren durch den Wald und genießen den Ausblick auf den Bodden. Hier sind wie bei vielen anderen Touren natürlich jederzeit Stops zum Baden möglich, sodass sich die Tour zu einem erholsamen Ganztagesausflug erweitern lässt. Wer es beim Urlaub an der Ostsee noch ruhiger angehen möchte, kann die Insel natürlich auch wandernd erkunden. Eine 95 Kilometer lange Teilstrecke des Europäischen Fernwanderwegs E10, der Finnland mit Spanien verbindet, führt quer über die Insel und durch herrliche Landschaftsstriche. Zu den kürzeren Tagestouren zählen die Themenwege, die über Natur und Geschichte der Landschaften an der Ostsee informieren. Der Walderlebnispfad bei Ummanz ist besonders bei Familien beliebt.

Auf der Halbinsel Jasmund beherrschen dichte Buchenurwälder die Landschaft an der Ostsee, die aufgrund ihrer Ursprünglichkeit von der UNESCO sogar als Weltnaturerbe anerkannt wurden. Der größte geschlossene Buchenwald der Ostsee steht hier, der bereits in den 1920er Jahren unter Schutz gestellt wurde. Er endet spektakulär an der Kreideküste der Insel Rügen und scheint dort unmittelbar in die Ostsee abzustürzen. Diese spektakuläre Landschaft ist es, die Menschen hier so fasziniert. Im Herbst machen auf der Insel Rügen Heerscharen von Kranichen Halt, um sich für die lange Weiterreise gen Süden zu stärken – die Region an der Ostsee ist eine der wichtigsten Raststationen für die imposanten Tiere. Auf einer geführten Wanderungen informieren kundige Guides Interessierte über die Kraniche wie auch die übrige Vogelwelt an der Ostsee. Denn auch viele andere Tierarten sind hier heimisch und lassen sich mit etwas Glück beobachten. Dazu gehören Kegelrobben, die hier in der Ostsee ansässig sind und regelmäßig die Strände der Insel Rügen besuchen. Rehe und Hirsche sind in den Wäldern heimisch. Unter Wasser empfiehlt sich für Sportliche ein Tauchausflug am Kap Arkona – hier kann nicht nur die einzigartige Unterwasserflora und -fauna erkundet werden, auch unzählige Schiffswracks machen den Tauchausflug zum eindrucksvollen Abenteuer an der Ostsee.

Ein Ausflug zur kleineren Insel Hiddensee ist vor allem Sonnenanbetern zu empfehlen: die Insel gehört zu einem der sonnenreichsten Plätze in Deutschland. Hiddensee ist Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und beliebter Landeplatz für die Kraniche, die an der Küste der Ostsee rasten. Teile der Insel stehen unter Naturschutz und dürfen nicht betreten werden. Die Teile, die besichtigt werden können, sind den Besuch unbedingt wert. Das Fischerdorf Vitt ist der Hauptort der Insel und besticht mit den reetgedeckten Häusern und seiner idyllischen Lage in einer Uferbucht. Der Leuchtturm auf dem Dornbusch lässt sich besteigen und belohnt mit einer grandiosen Aussicht auf die Ostsee.

Rügen ... es gibt viel zu erleben

Neben Fahrradfahren und Wandern gibt es an der Ostsee noch viele andere Aktivitäten, denen Urlauber nachgehen können. Wassersport ist selbstverständlich eine der wichtigsten Angebote auf Rügen. Wassersportschulen bieten Kurse im Wind- und Kite-Surfen sowie im Segeln an. Stand-Up-Paddeling ist auch an der Ostsee ein beliebter Sport, bei dem sich die Landschaft aktiv erleben lässt. Und neben dem Fahrradfahren und Wandern ist Schwimmen Aktivität Nummer eins auf der Insel. Bewachte Strände an der Ostsee sind insbesondere bei Familien beliebt, die es sich gerne im gemütlichen Strandkorb bequem machen. Im Strandkorb ist es auch bei windigem Wetter stets gemütlich – an vielen Stellen können Besucher diese mieten. Die feinen Sandstrände an der Ostsee sind ideal für den Erholungsurlaub und bieten Abwechslung pur. Und wäre es nicht schön, im Familienurlaub auf die Suche nach einem der berühmten Hühnergötter zu gehen? Diese eindrucksvollen Steine mit kleinem Loch sind nur an diesem Teil der Ostsee zu finden und ein wunderschönes Mitbringsel für zuhause. Wer in Deutschland kann schon von sich behaupten, Hühnergötter zu besitzen? Wer eine etwas abgelegenere Bucht sucht, kann sich auf der Halbinsel Mönchgut umsehen. Das Gebiet ist als Biosphärenreservat anerkannt. In der malerischen Landschaft grasen im Sommer die Schafe, die ein wunderbares Fotomotiv hergeben. Ebenfalls malerisch liegt das berühmte Jagdschloss Granitz bei Binz, ein weiterer Ausflugstipp, den sich Besucher nicht entgehen lassen sollten. Das imposante Museumsschloss mit dem extravaganten Turm wartet mit tollen Aussichten auf.

Auch wenn das Wetter einmal nicht mitspielen sollte, gibt es auf der Insel Rügen viel zu erleben. Urlaubern an der Ostsee ist in jedem Fall ein Besuch des Ozeaneums zu empfehlen, das in Stralsund zu finden ist. Das preisgekrönte Museum informiert die Besucher über die Meere in anschaulichen Ausstellungen, die auch für Kinder ansprechend gestaltet sind. Regentage sind auch die perfekte Ausrede, einen Wellnesstag einzulegen. Verschiedene Thermen und Spaßbäder bieten den Erwachsenen Erholung und den Kindern aufregende Stunden mit Rutschen und allem, was sonst zu einem Abenteuerurlaub dazugehört.

Wer seinen Kindern übrigens eine große Freude machen möchte, kann mit ihnen eine Fahrt mit der Rügenschen BäderBahn Rasender Roland unternehmen. Die schöne Schmalspurbahn mit historischen Wagen verbindet die Orte Putbus, Sellin, Baabe und Göhren – sie lässt die Herzen von Eisenbahnfans höher schlagen. Einen Besuch wert ist auch Prora, einer KdF-Siedlung, deren Bau 1936 begann und nie beendet wurde. Die Geschichte des eindrucksvollen Geländes direkt an der Ostsee lässt sich im Dokumentationszentrum nachvollziehen. Heute werden einzelne Bereiche der Anlage saniert, sodass hier unter anderem hochwertige Hotelanlagen entstehen.

Bootsausflüge sind ein Muss während des Urlaubs auf Rügen und an der Ostsee. Ob auf dem Ausflugsdampfer oder einem romantischen Segelboot: so nah erlebt man die Ostsee nur hier. Ab Altefähr fahren während der Saison mehrmals täglich Boote zu spannenden Ausflügen aus, um die Insellandschaft vom Wasser aus zu erleben. Ob Störtebeker Hafenrundfahrt, eine Robbenbeobachtung oder Aussichtstour zu den Kreidefelsen von Kap Arkona – hier ist eine tolle Tour für jeden dabei. Wer in einem der Hotels unterkommt, kann sich hier auch beraten lassen.

Zu den größten und beliebtesten Events auf Rügen gehören zweifellos die Störtebeker Festspiele. Sie finden in Ralswiek statt, unmittelbar am Ufer des Großen Jasmunder Boddens. Von Ende Juni bis Anfang September wird in dem Freilichttheater die Geschichte des berühmten Piraten Störtebeker nachgespielt, der im 14. Jahrhundert sein Unwesen an der Ostsee getrieben haben soll. Neben den Störtebeker Festspielen gibt es verschiedene andere Events, die über den Sommer verteilt für Abwechslung sorgen. Musikfestivals, Themenwochen und kulinarische Events machen die Kultur an der Ostsee erfahrbar.

Beste Reisezeit für einen Besuch an der Ostsee und daher auch auf Rügen sind die Sommermonate. In dieser Zeit können Familien in einer Ferienwohnung oder im hübschen Ferienhaus unterkommen und von hier aus die Insel erkunden. Wer sich rundum verwöhnen lassen möchtet, findet individuelle Hotels, die mit breitem Wellness-Angebot punkten.

Unsere Empfehlungen für Ihren Ostseeurlaub

UNSERE TOP 10
STRÄNDE AN DER OSTSEE

Finden Sie hier unsere Auswahl der 10. schönsten Strände an der deutschen Osteeküste

UNSERE TOP 10
SEHENSWÜRDIGKEITEN AN DER OSTSEE

Finden Sie hier unsere Auswahl der 10. schönsten  Ausflugsziehle an der deutschen  Ostseeküste

VERPASSEN SIE KEINE
VERANSTALTUNG

Eine kleine Übserischt sämtlicher Veranstaltungen an der Ostsee finden Sie hier. Viel Spaß !

Jetzt Unterkunft Buchen